#57- Verspätung

Meine Reise zur persönlichen Freiheit

#57- Verspätung

Der Beitrag diese Woche kommt etwas später, aber das hat leider auch seinen Grund. Aber beginnen wir bei den Umsatzzahlen der letzten Woche.

Amazon FBA

Die letzte Woche lag leider wieder deutlich unter der 5000€- Marke, aber immerhin konnte ich die 4000€ knacken. Damit bin ich unter meinem Mindestziel, und ich muss sehen wie ich dieses wieder erreichen kann.

Eigenentwicklung

Das Paket kam gerade noch rechtzeitig bei mir an, sodass ich alle Bestellungen rechtzeitig bedienen konnte. Zwischenzeitlich habe ich nun auch wieder das FBA-Lager mit dem Artikel aufgefüllt, der Rest liegt noch bei mir zuhause.

Diese Woche war ich bei der Lebenshilfe. Der Grund ist, dass der aktuelle Stand meines Produktes noch sehr prototypenmäßig ist und damit Fehleranfällig. Zusammen mit meiner Frau habe ich das ganze System weiterentwickelt und wollte nun mit der Lebenshilfe besprechen ob die das, so wie wir uns das gedacht haben, zusammen bauen können. Antwort war, dass das wohl nicht ganz so einfach ist, aber sie rechnen es mal durch.

Ein zweiter wichtiger Termin war das Vorstellen meiner Lösung bei einem Großhändler. Über das Produkt war der Mitarbeiter positiv überrascht und ich habe ihm gleich angeboten ein Muster dazulassen, was er auch gerne angenommen hat.

Leider hat er auch gesagt, dass es wohl für neue Lieferanten nicht so einfach ist in die Datenbank aufgenommen zu werden. Aber er hat mir einen Vorschlag gemacht, mit dem ich sehr gut Leben kann. Er verweißt seine interessierten Kunden direkt an mich bzw. meine Webseite. Somit bleibt bei mir mehr Marge hängen und ich habe den direkten Kontakt zum Kunden. Ich bin mal gespannt was sich da noch entwickelt, es klingt auf jeden Fall spannend.

Neues Geschäftsfeld

Im letzten Beitrag habe ich über eine mögliche Übernahme eines Onlineshops berichtet. Der Deal ist nun so gut wie durch, wir müssen noch einen Vertrag aufsetzen und das förmliche erledigen, aber ich denke zum 1.3. kann ich dann anfangen damit zu arbeiten.

Das Thema habe ich dann auch gleich bei der Lebenshilfe mit angesprochen und sie waren sehr aufgeschlossen meine Bestellungen zu verpacken und an die Kunden zu schicken. Dafür bekomme ich nun auch ein Angebot. Ich muss mich jetzt nur noch um die richtige Verpackung kümmern. Ich denke da, wegen den vielen zerbrechlichen Glasprodukten, an die Korrvu-Verpackung. Hauptsächlich wegen den vielen unterschiedlichen Größen der Produkte und weil sie gegen Stürze schützt. Habt ihr damit schon mal Erfahrungen gesammelt oder wie verschickt ihr zerbrechliche Gegenstände?

Als zweiten Punkt muss ich mich jetzt mit JTL beschäftigen, da der Webshop und die WAWI mit JTL läuft. Habt ihr damit Erfahrung? Ich denke den Webshop kann ich auf meinem Web-Server laufen lassen, aber für die WAWI brauche ich wohl eine Windows-Kiste bei mir zuhause. Da bin ich für Tipps zur richtigen Hardware und dem Setup offen. Es sind max. 500 Produkte also ist es durchaus überschaubar und sollte nicht zu teuer sein.

Umsatz ohne Amazon

Leider lag der Wert diese Woche bei einer runden 0. Jedoch sind die Muster von einigen meiner Produkte bei meinem B2B-Kunden angekommen, der das gerne als Private-Label hätte. Der Kunde war von 5 Produkten sofort begeistert und hat direkt den Preis und Mindestbestellmenge angefragt. Das gibt Hoffnung für einige Großaufträge im laufenden Jahr und damit Umsatz unabhängig von Amazon.

Verspätung

Evtl. hast du den Grund für meine Verspätung mitbekommen, denn meine Seiten waren ab Sonntag bis gestern Abend nicht erreichbar. Grund war eine neue Software bei meinem Server-Anbieter. Die sollte eigentlich die Daten von Kunden löschen, die nicht mehr registriert sind. Nunja leider wurden dann aber alle Daten von allen Benutzern gelöscht inkl. Mails, und Backups die auf dem FTP-Server lagen. SUUUPPEERR!!!!

Dank dem Hackerangriff im letzten Jahr hatte ich zum Glück von meiner Cloud, die auch auf dem Server liegt und meiner Webseite ein Backup auf einer anderen Festplatte. Die anderen Daten waren alle weg.

Zum Glück hat dann der Support aber doch noch ein paar Daten finden können, und so konnte ich dann wenigstens die WordPress-Datenbanken wiederherstellen. Also sind die Beiträge von mir jetzt wieder alle da, allerdings ohne Bilder. Na gut darauf kann man noch verzichten.

Blöder war das dann schon bei den E-Mail. Allerdings habe ich zum Glück schon Anfang 2018 meine Mails auf Google-Mail umgestellt und somit waren dann nur die älteren Mails betroffen. Ärgerlich ist das natürlich immer noch aber es hält sich in Grenzen.

Nun bin ich damit beschäftigt mir noch ein zusätzliches Backup aufzubauen, um zukünftig vor solchen Problemen gefeit zu sein. Wie habt ihr das bei euch gemacht, im Idealfall sollte das ja automatisch laufen, damit nicht wieder das Problem “Mensch” in die Quere kommt.

Verpackung 2019

Da ich von der AHK eine Mail bekommen habe mit aktuellen Anpassungen im Jahr 2019 habe ich das zum Anlass genommen, meinen Beitrag zu den Verpackungen in Europa mal zu aktualisieren bzw. einen neuen Beitrag zu schreiben. Und wie Kevin schon geschrieben hat, vergesst nicht eure Verpackungslizenzen für 2018 und 2019 richtig zu buchen. Ich bin bei reclay und da bekommst du mit dem Code nochmal 5% Rabatt bzw. wenn du Kunde bei der IT Recht Kanzlei bist, sogar 8%.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.